🧘‍♂️ 6 GRÜNDE FÜR OUTDOOR YOGA🌳  

🧘‍♂️ 6 GRÜNDE FÜR OUTDOOR YOGA🌳  

Ok, ganz so wie bei unserem norwegischem Yogi Leif muss es nicht aussehen, wenn du draußen Yoga machst. Aber mit jedem Blick auf die Wetter-Apps auf unseren Smartphones juckt es einen ja dann schon, die Matte in der Natur auszurollen und loszulegen. Noch nicht ganz sicher? Nach diesen Gründen wirst du es sein!

1. Senke dein Stresslevel 🤯 -> 😌

Schon 60 Minuten in der Natur senkt deinen Cortisol-Spiegel (das STRESSHORMON) merklich.

2. Einmal Vitamine volltanken, bitte 🙏  

Sonnenlicht auf der Haut trägt dazu bei, dass sich Vitamin D in deinem Körper bildet. Aber nicht vergessen, die nicht zu lange ungeschützt der Sonne auszusetzen. ⚠️ 

3. Rege deinen Stoffwechsel an 🤝

Frische Luft einatmen, verbrauchte Luft ausatmen – es tut so gut. Und eine bessere Sauerstoffversorgung intensiviert die Blutzirkulation und regt so den Stoffwechsel an.

4. Stärke dein Immunsystem🦠 

Bewegung im Freien sinkt Blutrug und Herzfrequenz, und es bilden sich auch vermehrt Immunzellen, die dich vor Infektionen schützen.

5. Werde kreativer 👨‍🎨 

Studien haben herausgefunden, dass deine Kreativität sich sogar verdoppeln kann, wenn du in der Natur Sport machst. Hört sich komisch an, aber aus eigener Erfahrung können wir das bestätigen. 😎

6. Sei fokussierter 🎯 

Yoga ist generell gut dafür geeignet, deine Konzentration zu fördern. Eine Studie hat gezeigt, dass Studenten, die sogar nur eine kurze Zeit draussen waren, eine bessere Erinnerungsfähigkeit aufwiesen als diejenigen, die drinnen bleiben mussten. 😮 

__

Wenn das mal keine guten Gründe waren, um Yoga und Sport in der Natur zu machen. Egal ob es ein Park ist, eine Terrasse oder ein Innenhof, frische Luft tut immer gut. Gönn dir Outdoor Yoga und schalte ab. 🙏 


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.


You may also like